Wichert; Maya
Violine

Maya Wichert (*2006 in München) erhält seit ihrem vierten Lebensjahr Violinunterricht. Seit 2015 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Sonja Korkeala und erhält zusätzliches Coaching bei Prof. Ana Chumachenco. Zudem ist sie Stipendiatin der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen und Aktivitäten der Akademie teil. Meisterkurse u.a. bei Julia Fischer, Christoph Poppen, Ingolf Turban, Miriam Fried und Pavel Vernikov geben ihr weitere musikalische Impulse. Seit ihrem siebten Lebensjahr erhält sie außerdem regelmäßig Klavierunterricht.

Maya Wichert ist seit ihrem fünften Lebensjahr mehrfache 1. Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ in den Kategorien „Violine solo“ „Streicher-Ensemble“ und „Klavier-Kammermusik“, 2019 erspielte sie sich einen 1. Bundespreis in der Solowertung, verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Außerdem wurde ihr im Alter von sieben Jahren der 1. Preis beim „Florian Meierott“ Wettbewerb auf Schloss Erlach zugesprochen. 2015 folgte der 1. Preis beim Carl Bechstein Wettbewerb in Berlin im Duo Klavier und Violine, im Jahr darauf der 1. Preis beim Anton Rubinstein Internationalen Wettbewerb in Düsseldorf. Beim Concorso internazionale "Il piccolo violino magico" 2016 in San Vito al Tagliamento/ Italien, wo sie mit dem Mitteleuropa Orchester auftrat, erhielt Maya Wichert neben dem 1. Preis, der eine Violine des italienischen Geigenbauers Fabio Piagentini aus Lucca sowie ein Stipendium beinhaltete, auch den Publikumspreis. Im Rahmen des Oberstdorfer Musiksommers 2016 gewann sie den Dr. Konstanze Koepff-Röhrs Förderpreis. Beim 9. Internationalen Louis Spohr Wettbewerb für junge Geiger in Weimar erspielte sich Maya Wichert im Oktober 2019 den 1. Preis in der Kategorie I (Jahrgang 2006 und jünger). Zusätzlich erhielt sie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Violinkonzertes aus der 3. Runde, gestiftet von der Neuen Liszt Stiftung.

Als Solistin konzertierte die junge Geigerin bereits mit verschiedenen Orchestern in Deutschland, Italien und Slowenien. Im April 2018 wirkte sie als jüngste Künstlerin bei der Konzertreihe „Internationales Festival junger Meister“ mit, bei der sie mit dem Südwest-deutschen Kammerorchester Pforzheim in Ravensburg, Lindau, Memmingen und Augsburg spielte. Darüber hinaus trat sie als Solistin mit der Philharmonie Baden-Baden, dem Münchner Kammerorchester, dem Philharmonischen Orchester der Stadt Ulm, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, dem Stuttgarter Kammerorchester und der Jenaer Philharmonie auf.

Seit Jahren ist Maya Wichert eine sehr aktive Kammermusikerin und sammelte auch umfassende Orchestererfahrungen im Puchheimer Jugendkammerorchester (PJKO), einem der renommiertesten deutschen Jugendkammerorchester.

Seit Februar 2020 spielt sie als Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds eine Violine des neapolitanischen Meisters Nicolo Gagliano (18. Jahrhundert), aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland.

Foto: Jann Wilken

zurück zur Solisten-Übersicht