Bonietzki, Klara
Violine

Klara Bonietzki(*2000 in Lübeck) begann im Alter von sechs Jahren mit ihrem Geigenunterricht bei Vladislav Goldfeld an der Musikschule Rosengarten in Lübeck. Seit 2016 setzt sie ihre Ausbildung bei Anna Netchiporouk-Bron fort.

In den Jahren 2008-2010 gewann sie beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ drei 1. Preise in den Kategorien „Streicher-Ensemble“, „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“ und „Violine solo“. 2019 erspielte sie sich schließlich auch beim Bundeswettbewerb einen 1. Preis in der Kategorie „Violine solo“, verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben und der Marie-Luise-Imbusch-Stiftung. In Sondershausen gewann sie 2010 außerdem den 1. Preis beim Carl-Schroeder-Wettbewerb. Neben ihren nationalen Erfolgen ist Klara Bonietzki 1. Preisträgerin des „Concorso Internazionale Valsesia Musica“, in Varallo, Italien. Weiterhin nahm sie erfolgreich am Wettbewerb „Consorso Andrea Postacchini“ in Fermo, Italien, teil. 2014 gab sie ein Solokonzert im Gesellschaftshaus in Lübeck.

Als Preisträgerin des 28. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds 2020 spielt Klara Bonietzki auf einer Violine von Philipp Augustin, Staufen 2019, eine treuhänderische Eingabe der Dornier Stiftung in den Deutschen Musikinstrumentenfonds.

Foto: DSM/Jann Wilken

zurück zur Solisten-Übersicht