Stark, Jonas
Klavier

Jonas Stark (*1998 in Saarlouis) ist ein wahrer Durchstarter. Mit 15 Jahren machte er sein Abitur – Notendurchschnitt 1,0 – und bestand kurz darauf die Aufnahmeprüfung für Klavier an der Hochschule für Musik Saarbrücken, wo er seither erfolgreich bei Prof. Thomas Duis studiert. Bereits als Kleinkind begeisterte er sich fürs Klavier und begann in seinem fünften Lebensjahr Klavierunterricht bei der Klavierpädagogin Jelena Semenenko in Lebach zu nehmen. Weitere wichtige Impulse erhielt er bei Meisterkursen, u.a. von Künstlerpersönlichkeiten wie Leslie Howard, Constance Lee, Christopher Elton und Peter Frankl im Rahmen der Chatham’s International Piano Summer School, deren Teilnahme ihm 2016 durch ein Carl-Heinz Illies-Stipendium ermöglicht wurde. Seit 2018 setzt er sein Studium nun an der Royal Academy London fort, finanziell unterstützt durch ein Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben.

Der junge Pianist ist bereits Preisträger zahlreicher Wettbewerbe Seit 2005 nimmt er regelmäüßig an „Jugend musiziert“ teil und erhielt immer 1. Preise mit Höchstpunktzahl, beim Bundeswettbewerb 2014 verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2006 wurden ihm beim Internationalen Klavierpodium der Jugend in München gleich mehrere Preise zugesprochen. 2009 gewann er den 1. Preis beim Concours Musical de France in Paris und im darauf folgenden Jahr den 2. Preis beim Internationalen Rachmaninov-Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Frankfurt. Der junge Musiker wurde 2012 beim Nachwuchswettbewerb für junge Pianisten in Trier mit dem 1. Preis ausgezeichnet und erspielte sich 2017 einen herausragenden 1. Preis des Concours Flame in Paris sowie den Preis als jüngster Halbfinalist beim Internationalen Klavierwettbewerb Ettore Pozzoli in Seregno, Italien.

Sein außergewöhnliches Talent blieb nicht unentdeckt, so wurde er 2016 als Stipendiat in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen und mit einem Sonderpreis des Saarlandes für herausragende solistische Leistungen sowie einem Stipendium der Jürgen Ponto Stiftung ausgezeichnet.

Konzerterfahrungen sammelte der Pianist unter anderem durch seine mehrfache Teilnahme am Internationalen JugendMusikFestival im Rodachtal, im Rahmen der Schwetzinger Mozartfestspiele, in der Reihe „Bechstein Young Professionals“ in Köln, sowie bei Klavierabenden in Meißen, Manchester und Ko¨ice, Slowakei, Cochem, Dresden und Sydney.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte den jungen Pianisten bei ihrer Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“ 2017 im Steinway-Haus Hamburg sowie anlässlich 15 Jahre Carl-Heinz Illies-Stipendium im November 2018 im resonanzraum samt CD-Aufnahme.

zurück zur Solisten-Übersicht