Greve, Hans
Kontrabass

Hans Greve (*1999 in Schwerin) begann mit sechs Jahren Geige zu spielen. 2009 wechselte er zum Kontrabass. Außerdem singt er seit dem Grundschulalter im Chor und erhält seit 2014 Gesangs- und Klavierunterricht. Seit 2012 spielt Hans in wechselnden Orchestern mit: Bis 2016 war er Mitglied des Jugendsinfonieorchesters Schwerin, 2015 und 2016 beteiligte er sich an Projekten des Landesjugendorchesters Mecklenburg-Vorpommern und seit 2016 ist Hans Mitglied des Bundesjugendorchesters. Seit Oktober 2015 ist der junge Bassist Frühstudent an der Hochschule für Musik und Theater Rostock in der Klasse von Prof. Silvio dalla Torre und Mitglied der Studienvorbereitenden Abteilung des Konservatoriums Schwerin. 2017 erspielte er sich mit seinem Kontrabass-Trio „Baltic Brass Trio“ einen zweiten Bundespreis bei Jugend musiziert. Hans ist außerdem Stipendiat der Oscar und Vera Ritter Stiftung. Seit März 2017 spielt Hans einen Kontrabass deutscher Arbeit, anonym um 1950, eine treuhänderische Eingabe in den Deutschen Musikinstrumentenfonds aus Diekholzener Familienbesitz.
zurück zur Solisten-Übersicht