Gasparyan, Eva
Querflöte

Eva Gasparyan (*2001 in Nischni Novgorod) begann im Alter von fünf Jahren Klavierunterricht zu nehmen, mit sieben Jahren erhielt sie zudem Querflötenunterricht bei Anne-Elisabeth Ramsenthaler am Konservatorium Schwerin und spielte bereits im selben Jahr ein Flötenkonzert von Vivaldi mit Orchester. 2011 wurde sie als Jungstudentin in die „young academy rostock“ der Hochschule für Musik Rostock im Fach Querflöte (weiterhin Anne-Elisabeth Ramsenthaler) aufgenommen, seit 2016 studiert sie als Jungstudentin an der Lübecker Musikhochschule bei Prof. Angela Firkins. Weiterführenden Unterricht erhielt sie bei Professoren wie Eberhard Grünenthal, Denis Bouriakov, Andrea Lieberknecht und Wally Hase.

Eva Gasparyan ist mehrfache Bundespreisträgerin „Jugend musiziert“: 2014 wurde ihr ein 1. Preis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie „Bläser-Ensemble“ zugesprochen, 2015 erspielte sie sich einen 1. Preis in der Wertung „Querflöte solo“. 2016 und 2017 folgten weitere 1. Bundespreise in den Kategorien „Duo: Klavier und ein Holzblasinstrument“ sowie „Bläserquintett“. Alle 1. Bundespreise waren verbunden mit Sonderpreisen der Deutschen Stiftung Musikleben.2018 gewann sie einen 1. Preis des bundesweiten Lions-Club Wettbewerbs mit Weiterleitung als Vertreterin für deutschland zum internationalen Ausscheid in Skopje, Mazedonien.

Die junge Flötistin wirkte an Konzerten wie „Hörprobe“ mit Live-Übertragung im Deutschlandradio Kultur und „NDR Start - Junge Künstler live“ mit Live-Übertragung von NDR Kultur mit, war mehrmals in der Reihe „Junge Elite“ bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern zu Gast, gestaltete Konzerte im Schloss Schwerin, im Schweriner Dom, in der Berliner Philharmonie. Solistisch arbeitete sie bereits mit Orchestern wie der Neubrandenburger Philharmonie und dem Lüneburger Bachorchester zusammen und ging 2016 mit ihrer Duopartnerin auf Tournee durch China. Außerdem ist Eva Gasparyan seit 2014 als 1. Flöte regelmäßiges Mitglied im Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern und spielt seit 2016 im Bundesjugendorchester, mit dem sie 2018 auf Tournee durch Indien fuhr.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihre Stipendiatin 2015 als Solistin und 2017 mit ihrem Bläserquintett im Rahmen eines Lunchkonzerts im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe und empfahl sie 2016 für einen Auftritt bei den Musikfesten auf dem Lande beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Seit 2018 wird Eva Gasparyan über das Patenschaftsprogramm der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem monatlichen Stipendium gefördert.

zurück zur Solisten-Übersicht