Kneisel, Lewin
Klarinette

Lewin Kneisel erhielt 2006 erstmals Blockflötenunterricht bei Catrin Lochmann, wechselte aber drei Jahre später zur Klarinette bei Jürgen Fichtel. Seit 2011 besucht er das Musikgymnasium „Carl Philipp Emanuel Bach“ in Berlin mit dem Hauptfach Klarinette bei Norbert Möller, Solo-Bassklarinettist im Konzerthausorchester Berlin und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. 2013 wurde er in die „Internationale Akademie zur Förderung musikalisch Hochbegabter in Deutschland“ aufgenommen.

Seit 2009 nimmt Lewin Kneisel regelmäßig erfolgreich an „Jugend musiziert“ teil, sowohl als Solist als auch als Ensemble-Mitglied. 2014 und 2015 erzielte er beim Bundeswettbewerb 1. Preise mit Höchstpunktzahl, jeweils verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Im Jahr 2014 erhielt sein Holzbläser-Trio außerdem den WDR-Klassikpreis der Stadt Münster, welcher eine Rundfunkaufnahme folgte, und jeweils einen Sonderpreis bei „Jugend musiziert“ in den Kategorien „Verfemte Musik“ und „Klassische Moderne“. Auch beim Dussmann-Wettbewerb seiner Schule konnte sich Lewin Kneisel 2012 und 2014 Preise erspielen. Beim Internationalen Lions-Musikpreis in Berlin gewann er den 2. Preis.

Im Rahmen der „Internationalen Akademie zur Förderung musikalisch Hochbegabter in Deutschland“ konzertiert er regelmäßig bei Konzerten unter anderem im Konzerhaus Berlin, der Deutschen Oper Berlin und im Rathaus Berlin-Pankow sowie im Schlosstheater Rheinsberg.

zurück zur Solisten-Übersicht