Wittenhagen, Swantje Janne
Harfe

Swantje Janne Wittenhagen (*1999 in Hamburg) erhielt Ihren ersten Harfenunterricht im Alter von fünf Jahren bei Sabine Fichner. 2009 begann sie Unterricht bei Prof. Gesine Dreyer zu nehmen und besuchte die Förderklasse der Staatlichen Jugendmusikschule von 2011 bis 2014. Im Herbst 2013 wurde Swantje Janne Wittenhagen Jungstudentin an der Hochschule für Musik in Lübeck, seit August 2014 besucht sie zudem die „Studienvorbereitende Ausbildung“ in Hamburg mit den Fächern Klavier, Geige und Musiktheorie. Darüber hinaus nimmt sie Geigenunterricht bei Annekatrin Piech und Klavierunterricht bei Sebastian Adloff.

Weiterführende Meisterkurse führten sie zu Godelieve Schramer, Miriam Schröder, Petra van der Heide und Margit-Anna Süß. Swantje Janne Wittenhagen wurde 2015 ein Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben für den Besuch eines Meisterkurses im Juli 2016 bei Elisabeth Fontan Binoche in Nizza zugesprochen. In den Jahren 2008, 2011, 2013, 2014 und 2016 gewann sie 1. Preise bei „Jugend musiziert“, jeweils mit Höchstpunktzahl im Bundeswettbewerb, sowie 2013, 2014 und 2016 einen damit verbundenen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Im September 2016 wurde die Harfenistin beim WESPE-Wettbewerb in der Kategorie „Beste Interpretation eines Werkes einer Komponistin“ mit dem Sonderpreis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgezeichnet. Im November 2016 erspielte sie sich beim Internationalen Harfenwettbewerb in Slowenien eine Goldmedaille.

Swantje Janne Wittenhagen ist darüber hinaus Stipendiatin des Fördervereins „Jugend musiziert“, erhielt im November 2013 den Nachwuchspreis der Behörde für Bildung und Sport in Hamburg und wurde im September 2015 mit dem „Kompetenznachweis für Musik“ der Hansestadt Hamburg ausgezeichnet.

Seit 2009 ist sie Mitglied des YouMe Jugendsinfonieorchesters der staatlichen Jugend Musikschule Hamburg und spielte 2012 ihr erstes Solokonzert mit dem Orchester. Seit 2013 ist sie Mitglied im Landesjugendorchester Hamburg und wurde 2015 in das Bundesjugendorchester aufgenommen.

Die junge Harfenistin nahm bereits an verschiedenen Kammermusik-Kursen teil, unter anderem mehrfach am Kammermusikkurs in Heide, an den Nordland-Kammermusik-Kursen in Rendsburg, am Landesferienkurs Musik des Landesausschusses Schleswig-Holstein in Noer und an den Deutschen Kammermusik-Kursen in Schloss Weikersheim und Trossingen.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihre Stipendiatin erstmals beim Neujahrskonzert 2015 im Hamburger KörberForum sowie beim Benefizkonzert „Golf & Kultur“ 2016. Seit August 2016 erhält sie über das Patenschaftsprogramm der Deutschen Stiftung Musikleben ein Stipendium der Hans und Stefan Bernbeck-Stiftung.

Foto: (c) Privat

zurück zur Solisten-Übersicht