Mircea Stefan Gogoncea
Gitarre

Mircea Stefan Gogoncea (*27.10.1991 in Bukarest, Rumänien) erhielt bereits im Alter von vier Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht. Derzeit studiert er im Exzellenzstudiengang „Konzertexamen“ bei Prof. Joaquín Clerch an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, wo er sowohl seinen Bachelor 2013 als auch sein Masterstudium 2015 mit der Prüfungsnote 1,0 erfolgreich absolvierte. Gleichzeitig studierte er 2013-2016 an der Royal Academy of Music in London bei Michael Lewin, David Russell und Fabio Zanon, welches er mit dem „Advanced Diploma“ und Auszeichnung 2017 abschloss.

Mit einer Gesamtzahl von 163 Preisen zählt er zu einem der meist ausgezeichneten klassischen Gitarristen weltweit. Bereits vor Beginn seines Hochschulstudiums wurde er zweifach vom rumänischen Erziehungsministerium zum Schüler mit den meisten Preisen aller Zeiten erklärt. Zu seinen repräsentativsten Auszeichnungen zählen der 1. Preis beim Guitar Foundation of America Youth Solo Competition 2007 in Los Angeles/USA, der Publikumspreis beim Francisco Tárrega Gitarrenwettbewerb 2010 in Benicàssim/Spanien, der 1. Preis beim Julián Arcas Gitarrenwettbewerb 2013 in Almería/Spanien und der 1. Preis beim Stefano Strata Gitarrenwettbewerb 2014 in Pisa/Italien. 2016 erspielte er sich jeweils den 2. Preis beim renommierten Concurso Internacional de Guitarra de la Habana/Kuba und dem Concurso Internacional de Guitarra Clásica Gredos San Diego Madrid/Spanien, in dessen Rahmen ihm auch der Preis für die beste Interpretation des Auftragswerks (Joaquín Clerch: Guitarresca Gredos San Diego) verliehen wurde.

Sein Orchesterdebüt gab er im Alter von 13 Jahren zusammen mit dem Nationalorchester des Rumänischen Rundfunks. Seither trat er auf fünf Kontinenten in über 350 Konzerten, Radio- und Fernsehsendungen auf. Im August 2014 debütierte er in China mit einem Solo- und Kammermusikabend in der China Concert Hall in Beijing und im ältesten Konzerthaus Shanghais, dem Lyceum Theatre. Zu seinen Projekten 2016 zählte eine dreiwöchige Kammermusiktournee durch Peru, ein Doppelkonzert für Gitarre, Geige und Orchester in London, Meisterkurse in Israel und Peru sowie Soloauftritte bei zahlreichen Festivals und Konzertreihen.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihren Stipendiaten erstmals 2016 beim Lunchkonzert im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg. Für die Finanzierung seiner musikalischen Ausbildung wurde ihm 2015 ein Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben verliehen. Für das Studienjahr 2016/2017 konnte ihm ein weiteres Gerd Bucerius-Stipendium zugesprochen werden, das ihm die Teilnahme an internationalen Wettbewerben ermöglichte. Seit 2016 wird der junge Gitarrist dank einer Spende der Auxiliaris Stiftung im Rahmen des Patenschaftsprogramms der Deutschen Stiftung Musikleben zusätzlich mit einem monatlichen Stipendium gefördert.

www.mirceagogoncea.com

Foto: (c) Martin Zimney

zurück zur Solisten-Übersicht