Höfele, Simon
Trompete

Simon Höfele (*1994 in Groß-Umstadt) erhielt im Alter von sieben Jahren seinen ersten Trompetenunterricht bei Michael Schmeißer (Staatstheater Darmstadt). Im September 2006 wechselte er zu Prof. Reinhold Friedrich, der ihn ab Herbst 2008 als Vorstudent an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe unterrichtete. Seit 2011 wird Simon Höfele dort von ihm im Vollstudium ausgebildet. Meisterkurse beim Ensemble Modern und German Brass sowie bei renommierten Professoren wie Gabor Tarkövi, Edward H. Tarr, Klaus Schuhwerk, Wim van Hasselt, Frits Damrow, Urban Agnas, Luis Gonzales, Peter Lohse, Johannes Läubin, Kristian Steenstrup, Eric Aubier und Jeroen Berwaerts gaben ihm weitere wichtige Impulse.

Neben 1. Preisen beim 4. Concours Européen de Jeunes Trompettistes 2006 und 2010 im französischen Alencon erspielte er sich mehrere 1. Preise bei „Jugend musiziert“, so beim Bundeswettbewerb 2007 in der Kategorie „Duo: Klavier und ein Blech¬blasinstrument“, wofür ihn die Deutsche Stiftung Musikleben mit einem Sonderpreis auszeichnete und in ihr Förderprogramm aufnahm. Auch beim Bundeswettbewerb 2009 gewann er einen 1. Bundespreis und erhielt von der Deutschen Stiftung Musikleben und der Johann-Nepomuk-Hummel-Gesellschaft Weimar einen Sonderpreis. 2011 wurde er mit dem Sonderpreis „U21“ beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD ausgezeichnet und war Halbfinalist beim internationalen Aeolus Bläserwettbewerb 2013. 2015 erspielte er sich beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb den 1. Preis im Fach Trompete, 2016 wurde er mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und einem Jahresstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet.

Solokonzerte gab er u. a. mit dem Concertgebouworkest Amsterdam unter Leitung von Semyon Bychkov, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Staatstheater Darmstadt, dem Shanghai Philharmonic Orchestra, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Beethoven Orchester Bonn (Finale und Preisträgerkonzert des DMW 2016 mit Übertragung auf WDR3), dem Landesjugendsinfonieorchester Hessen (u.a. Konzerttournee durch China), dem Deutschen Kammerorchester und dem Mahler Chamber Orchestra. Beim Schleswig-Holstein Musik Festival 2012 spielte er als Solist mit Reinhold Friedrich und dem Schleswig-Holstein Festival Orchester die Uraufführung des Doppelkonzerts für zwei Trompeten von Matthias Pintscher unter der Leitung des Komponisten. Er ist Mitglied in verschiedenen Orchestern, wie dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Schleswig Holstein Festival Orchester und dem Bundesjugendorchester.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihren Stipendiaten bei Konzerten in Frankfurt 2007, in Melsungen 2009 und in Hamburg 2012 als Teil von Salaputia Brass Connection. Darüber hinaus spielte er zu Weihnachten 2012 mit dem Euro Kammerorchester Aachen, einem Kooperationspartner der Stiftung. Zudem ermöglichte sie ihm durch ein Gerd Bucerius-Stipendium die Teilnahme am Meisterkurs bei den Professoren Kristian Steenstrup und Reinhold Friedrich Ende August 2011 in Silico.


Foto: Sebastian Heck

zurück zur Solisten-Übersicht