Myrosh, Valeriya
Klavier

Valeriya Myrosh (*1991 in Balchasch/Kasachstan) erhielt mit sechs Jahren ihren ersten Klavierunterricht bei Valentina Nikischina an der Musikschule in Kertsch/ Ukraine. Ab September 2007 begann sie ihre Ausbildung am Lyzeum Nr. 1 „Rimski-Korsakow“ bei Tatjana A. Kim, Dozentin des Staatlichen Prokofjew-Konservatoriums in Donezk. 2010 setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover fort, zunächst bei Prof. Wladimir Krainev, seit September 2011 bei Prof. Bernd Goetzke.

Valeriya Myrosh nahm an zahlreichen internationalen Wettbewerben teil und erhielt u.a. 2002 den Grand Prix beim 6. Internationalen Wladimir Krainev Wettbewerb junger Pianisten in Charkiv. 2009 wurde sie in Weimar beim Internationalen Franz Liszt Wettbewerb mit einem 3. Preis ausgezeichnet.

Die Pianistin konzertierte bereits im In- und Ausland, u.a. trat sie 2010 mit dem akademischen Sinfonieorchester in der Philharmonie Charkiv auf. 2004 und 2005 nahm sie an der Tournee der ukrainischen Delegation für begabte Kinder der Ukraine bei Konzerten in Paris und London teil.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte die junge Pianistin gemeinsam mit der Saxophonistin Asya Fateyeva bereits im Rahmen der Verleihung des Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft im September 2014 im Festsaal des Hamburger Rathauses und empfahl sie für einen Auftritt im Januar 2015 im Kulturtreff Niendorf e.V., einem Kooperationspartner der Deutschen Stiftung Musikleben.

Darüberhinaus ist Valeriya Myrosh Stipendiatin der internationalen Stiftung zur Förderung junger Pianisten „Wladimir Krainev“, der Gundlach-Stiftung, der Stiftung Edelhof-Ricklingen und Live Music Now Hannover.

zurück zur Solisten-Übersicht