Wehr, Louise
Violine

Louise Wehr (*1996 in München) erhielt im Alter von drei Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Sie wurde einige Jahre von Jorge Sutil (Münchener Philharmoniker) unterrichtet, bevor sie an das Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter der Musikhochschule Hannover zu Prof. Ina Kertscher wechselte. Seit 2014 studiert Louise Wehr an der Musikhochschule Hannover bei Prof. Krzysztof Wegrzyn.

Bei „Jugend musiziert“ wurden ihr sowohl solistisch, als auch im Ensemble zahlreiche 1. Preise zugesprochen. 2011 erspielte sie sich mit einem Streichquartett einen 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl und erhielt dafür einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2012 erhielt sie den 1. Preis beim internationalen „Concours Flame“ in Paris, den Förderpreis novissima von „Syker Vorwerk, Zentrum für zeitgenössische Kunst“ sowie - im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ - einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl im Fach Violine und Klavier. Aufgrund dieser Leistung wurde ihr die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs zuerkannt: der Eduard-Söring Preis der Deutschen Stiftung Musikleben für eine herausragende Leistungen im Fach Streicher. Auch 2013 gewann Louise sowohl solistisch als auch mit einem Klavierquintett 1. Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. 2014 war sie Finalistin des internationalen Louis Spohr Wettbewerbs/Weimar.

Verschiedene Konzerterfahrungen konnte sie bereits mit der Orchestervereinigung Hannover, bei den Festspielen Neubrandenburg sowie beim NDR Hannover und Bremen und bei Konzerten der Deutschen Stiftung Musikleben sammeln. 2013 gewann sie den Förderpreis und den Publikumspreis beim Schleswig Holstein-Musikfestival. Sie trat 2014 sowie 2016 solistisch mehrfach beim Internationalen Violinfestival junger Meister in Lindau mit der Kammerphilharmonie Graubünden und dem Südwestdeutsche Kammerorchester sowie beim Schleswig Holstein-Musikfestival auf. 2015 gab sie Rezitale im Rahmenprogramm des Joseph-Joachim-Wettbewerbs und war zum wiederholten Mal Gast beim Schleswig Holstein Musikfestival.

Seit 2016 wird Louise Wehr von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert und erhält dank der Patenschaft einer großzügigen Stiftungsfreundin seit Mai 2014 ein monatliches Stipendium. Als Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds spielt sie seit 2014 eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben, derzeit eine Violine von Matteo Goffriller, Venedig 1723, eine treuhänderische Eingabe der Jürgen und Monika Blankenburg-Stiftung.

Foto: DSM_David Ausserhofer

zurück zur Solisten-Übersicht