Mangold, Hanna
Querflöte

Hanna Mangold(*1986 in Aachen) studierte ab 2005 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Prof. Andrea Lieberknecht. Meisterkurse besuchte sie unter anderem bei Trevor Wye, Jean-Claude Gérard und Philippe Bernold.

Die Flötistin ist Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. So gewann sie einen 3. Preis beim Internationalen Flöten-Wettbewerb „Friedrich Kuhlau“ und einen 2. Preis beim Nicolet International Flute Competition in Peking. 2011 nahm sie am Deutschen Musikwettbewerb teil. Als Stipendiatin des Wettbewerbs wurde sie in die Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“ aufgenommen und die Deutsche Stiftung Musikleben zeichnete sie für ihre hervorragenden Leistungen mit einem Jahresstipendium aus. Hanna Mangold war zudem Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now und der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Zusätzlich zu ihren Orchestertätigkeiten wirkt Hanna Mangold in unterschiedlichen Kammermusikbesetzungen mit und experimentiert gerne in außergewöhnlichen Formationen. 2010 gewann sie mit ihrem Holzbläser-Quintett PentAlliance den ersten Preis beim Wettbewerb Cours et Concours der Villa Musica. Zuletzt wurde Hanna Mangold mit ihrem Acelga-Quintett im September 2014 beim internationalen Musikwettbewerb der ARD mit einem 3. Preis ausgezeichnet.

Erste Orchestererfahrungen sammelte die Flötistin im Aachener Jugendsinfonieorchester, mit dem sie auch mehrfach als Solistin auftrat. Seither gab sie solistisch und im Ensemble Konzerte in ganz Deutschland mit einer Vielzahl von Orchestern wie der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Schleswig-Holstein-Festival Orchester sowie im Limburg Sinfonie Orkest Niederlande. In der Saison 2007/08 war Hanna Mangold Praktikantin im Gürzenich-Orchester Köln. Sie war Akademistin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und spielte dort unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Zubin Mehta und Herbert Blomstedt. Aushilfstätigkeiten an der Soloflöte führten sie zu vielen weiteren Orchestern wie beispielsweise zur Staatsoper in Stuttgart. Heute spielt sie in führender Position in der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

Im Dezember 2011 trat Hanna Mangold bereits einmal auf Vorschlag der Deutschen Stiftung Musikleben als Solistin mit dem Euro-Kammerorchester Aachen auf. Im Februar 2012 präsentierte die Deutsche Stiftung Musikleben sie mit weiteren Stipendiaten der Stiftung im Bucerius Kunst Forum in Hamburg im Rahmen einer Ausstellung zu Ferdinand Hodler und Cuno Amiet.

zurück zur Solisten-Übersicht