Williams, Jule Isabel
Violine

Jule Isabel Williams (*1999 in Gelsenkirchen) begann bereits mit fünf Jahren Geige zu spielen und erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Unterricht an der Russischen Musikakademie Dortmund bei Alexander Ostrovski. 2009 wechselte sie zu Prof. Natasha Boyarsky an das Royal College of Music London. Seit Wintersemester 2012/13 studierte Jule Williams bei Prof. Rosa Fain an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Dort setzt die junge Geigerin derzeit ihre Ausbildung bei Prof. Michael Gaiser fort.

Bereits seit 2006 besucht sie regelmäßig nationale und internationale Meisterkurse in Deutschland, Kroatien, Italien und Frankreich u. a. bei Prof. Natasha Boyarsky, Prof. Christiane Hutcap, Prof. Igor Ozim und Prof. Ingolf Turban teil.

Seit 2007 nimmt Jule Isabel Williams jedes Jahr beim nationalen Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil, erspielte sich solistisch oder als Duo mit Klavier jeweils 1. Preise auf Landesebene und wurde mit diversen Sonderpreisen ausgezeichnet. 2013 war sie endlich alt genug, am 50. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilzunehmen, bei dem sie auf Anhieb einen ersten Preis in der Wertung Violine solo erzielte. 2010 erspielte sie sich einen 2. Preis beim III. Internationalen Hindemith Wettbewerb in Berlin und wurde 2011 mit dem „Premier Prix“ beim Concours Flame in Paris ausgezeichnet. Sie ist Stipendiatin der Brahmsgesellschaft Stralsund und war 2012 Preisträgerin des Internationalen Concours Bravo in Namur.

Bereits als Neunjährige debütierte sie als Solistin mit den Dortmunder Philharmonikern. Es folgten zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, u. a. spielte sie beim Festival Schloß Britz in Berlin und gab im Rahmen von Meisterkursen Konzerte in Montpellier/Frankreich, Recanati/Italien und auf der Insel Korčula in Kroatien. Auch kammermusikalisch sammelte sie bereits viel Erfahrung, u.a. im Rahmen des Instituts „Schumann junior“ der Musikhochschule Düsseldorf 2013 und bei „Mit Musik-Miteinander“ der Kronberg Academy im Frühjahr diesen Jahres. Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihre Stipendiatin im Mai 2013 bei einem Konzert in der Reihe „Foyer Junger Künstler“ im Hamburger KörberForum und 2014 beim Sommerkonzert auf Sylt.

Seit Oktober 2010 spielt Jule Isabel Williams eine Violine mit dem Zettel „Petrus Guarnerius fecit Mantua… 1732“, aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben, ein Instrument aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland.

zurück zur Solisten-Übersicht