Pitz, Laura
Klavier

Laura Pitz erhielt mit 6 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Seit 2009 wird sie von Prof. Josef Anton Scherrer (Hochschule für Musik und Tanz Köln) unterrichtet, bei dem sie im Oktober 2012 auch ihr Studium begonnen hat. Zahlreiche musikalische Impulse erhielt sie v. a. auch von Prof. Manfred Aust (Musikhochschule Lübeck). Sie besucht regelmäßig nationale und internationale Meisterkurse bei namhaften Professoren wie z.B. Matthias Kirschnereit, Konrad Elser, Ilja Scheps und Andreas Frölich.

Laura ist mehrfache 1. Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, wie 2010 in der Duo-Wertung Klavier und Holzblasinstrument mit Höchstpunktzahl und 2011 in der Wertung Klavier solo. 2010 wurde sie zudem mit Sonderpreisen der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der ZONTA International/Union deutsche ZONTA Clubs für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes ausgezeichnet.
2010 bekam sie ein Stipendium der Stiftung „ Jugend musiziert Niedersachsen“ für die Teilnahme am Meisterkurs „ Epoche f “ mit dem Ensemble Modern. Außerdem ist Laura Preisträgerin des Westfälischen Klavierwettbewerbs „Van Bremen“ und des Rotary Klavierwettbewerbs Jugend Essen. Im September 2012 erhielt sie den 2. Trimborn-Förderpreis NRW. Jüngst wurden ihr beim WESPE Musikwettbewerb in den Wertungen „Verfemte Musik“ und „Werk einer Komponistin“ Preise verliehen.
Sie war sowohl solistisch als auch kammermusikalisch in bedeutenden Konzerthäusern wie z.B. der Bochumer Jahrhunderthalle, der Philharmonie Essen, der Zeche Zollverein oder dem Stadttheater Schwerin zu hören. Bereits zweimal trat sie als eine der beiden Solisten zusammen mit dem Sinfonieorchester Wuppertal mit Camille Saint-Saens` „Karneval der Tiere“ in der Historischen Stadthalle Wuppertal auf.

Sowohl 2011 als auch 2012 wurde sie zum Matineekonzert „Ausgezeichnete Kinder“ in die Essener Philharmonie eingeladen. Das Konzert findet jährlich im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr statt und gibt ausgewählten jungen Nachwuchspianisten eine ganz besondere Auftrittsmöglichkeit.

Mit dem Erhalt des Carl-Heinz Illies-Stipendiums der Deutschen Stiftung Musikleben wurde ihr im vergangenen Sommer die Teilnahme an der internationalen Sommerakademie in Nizza ermöglicht. Sie wurde dort von Prof. Olivier Gardon (CRR Paris) unterrichtet. Die Stiftung präsentierte ihre Stipendiatin zudem im Dezember 2013 beim Benefizkonzert der Stiftung „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“ im Cuvilliés-Theater in München.

zurück zur Solisten-Übersicht