Markowski, Rebekka
Violoncello

Rebekka Markowski (*1986 in Berlin) erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Violinunterricht bei Renate Borchert und wechselte nach drei Jahren zum Violoncello in die Klasse von Prof. Günther Sennewald. 2004 begann die Cellistin ihr Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Heinrich Schiff und Prof. Reinhard Latzko, das sie 2009 mit Auszeichnung abschloss. Ein Auslandsstudium führte sie 2010 zu Prof. Valter Despalj an die Musikakademie Zagreb. Mit ihrem 2009 gegründeten „Christ Quartett“ studiert Rebekka Markowski außerdem Kammermusik beim Artemis Quartett an der Universität der Künste Berlin. Sie vertiefte ihre Ausbildung in Meisterkursen bei u.a. Robert Nagy und Alfred Brendel.

Rebekka Markowski nahm bereits ab 1996 am Wettbewerb „„Jugend musiziert““ teil und erspielte sich zahlreiche 1. Preise. Beim Bundeswettbewerb 2001 wurde sie in der Kategorie „„„Violoncello solo““ mit einem 1. Preis mit Höchstpunktzahl ausgezeichnet und erhielt für diese herausragende Leistung einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2009 folgte je ein 3. Preis beim internationalen „„„Johannes Brahms“-Wettbewerb in Pörtschach/Österreich und beim österreichischen Wettbewerb „„„„Gradus ad Parnassum““ sowie der Preis der Carl Flesch Akademie Baden-Baden. Mit ihrem Quartett erzielte sie 2010 einen 1. Preis beim Alice Samter-Wettbewerb der Universität der Künste Berlin.

Die ehemalige Stipendiatin der Jürgen Ponto-Stiftung spielt neben kammermusikalischen Auftritten in ganz Europa als Solistin u.a. mit der Philharmonie Baden-Baden oder dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Sie gastierte bei zahlreichen Festivals, wie dem Musikfestival Bad Ischl, dem Moritzburg Festival oder dem Saronic Chambermusic Festival in Griechenland. Rebekka Markowski war Mitglied im Landesjugendorchester Brandenburg und spielt seit 2008 auf Einladung von Claudio Abbado im Orchestra Mozart in Bologna. Seit 2010 ist sie regelmäßige Aushilfe bei den Berliner Philharmonikern und ging 2012 mit dem Luzern Festival Orchester auf Tournee.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte ihre Stipendiatin u.a. 2013 beim Kammermusikfest der Stiftung an Bord von MS Europa. Als Preisträgerin des 20. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds spielt Rebekka Markowski seit Februar 2012 ein Violoncello von Domenicus Montagnana, Venedig 17..., eine treuhänderische Eingabe aus Londoner Familienbesitz.

zurück zur Solisten-Übersicht