Weber, Anne Yumino
Violoncello

Anne Yumino Weber (*1989 in München) bekam ihren ersten Cellounterricht im Alter von vier Jahren von Heinrich Klug. Sie war Jungstudentin an der Musikhochschule München bei Prof. Wen-Sinn Yang, bevor sie 2009 ihr reguläres Studium an der Weimarer Musikhochschule bei Prof. Wolfgang E. Schmidt aufnahm. 2011 wechselte die Cellistin an die Berliner Musikhochschule „„Hanns Eisler““ zu Prof. Frans Helmerson. Daneben besuchte sie Meisterkurse bei Professoren wie Wolfgang Boettcher und Anner Bylsma.

Anne Yumino Weber erspielte sich mehrere 1. Bundespreise bei „„Jugend musiziert““. 2006 wurde sie im Duo mit Felix Key Weber (Violine) beim internationalen Rundfunkwettbewerb „„Concertino Praga““ mit einem 2. Preis ausgezeichnet. 2008 wurde ihr ein 2. Preis beim internationalen „„Karl Davidoff““-Wettbewerb in Kuldiga/Lettland sowie ein 1. Preis beim Internationalen Cellowettbewerb in Liezen/Österreich verliehen. Zudem erhielt sie mehrere Auszeichnungen der Carl Flesch Akademie Baden-Baden.

Solistisch trat die junge Musikerin mit Orchestern wie der Baden-Badener und der Nordtschechischen Philharmonie, dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall oder dem Münchner Jugendorchester auf.

Als mehrfache Preisträgerin spielt Anne Yumino Weber seit 2012 eine Leihgabe aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds, derzeit ein Violoncello von Nicolas Lupot, Paris 1821, aus dem Besitz der Deutschen Stiftung Musikleben.

zurück zur Solisten-Übersicht