Meyerolbersleben, Lukas
Horn

Lukas Meyerolbersleben (*1997 in Achern) erhält seit seinem fünften Lebensjahr Klavierunterricht und fing mit acht Jahren an Horn zu spielen. Bis 2008 bildete ihn Neil Fellows, Solohornist des Philharmonischen Orchesters Kiel, aus. Anschließend wurde er Schüler von Prof. Marie Luise Neunecker. Seit dem Sommersemester 2010 ist er Jungstudent in ihrer Klasse an der Hochschule für Musik „„Hanns Eisler”“ in Berlin. Der Hornist besucht das Musikgymnasium „Ernst-Barlach“ in Kiel und nahm vertiefend an Meisterkursen beim Sommercampus der Musikhochschule Rostock und im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals teil.

Bereits 2008 wurde Lukas Meyerolbersleben mit dem „Chiffren“-Preis für Neue Musik der Stadt Kiel ausgezeichnet und erspielte sich bei „„Jugend musiziert”“ auf Landesebene einen 1. Preis am Klavier. 2009 fand er sich mit dem Pianisten Elias Kollath zusammen, um als Duo bei „„Jugend musiziert“” anzutreten; im folgenden Jahr erhielten sie einen 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl und einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2012 erzielte der junge Hornist ebenfalls einen 1. Bundespreis und wurde zudem mit dem Hans Sikorski-Gedächtnispreis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet. 2011 erzielte er beim „16. „International Performers' Competition”“ im Rahmen des Musikfestivals im tschechischen Brno einen 1. Preis. Zuletzt erspielte sich Lukas Meyerolbersleben 2012 beim internationalen Hornwettbewerb „Federico II di Svevia”“ in Bari/Italien einen 1. Preis.

Orchestererfahrungen sammelte der Hornist im Sinfonieorchester seines Gymnasiums, zuletzt als Solohornist. Im Juli 2011 debütierte Lukas Meyerolbersleben mit Hindemith und Dukas in der Reihe „„Junge Elite”“ der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, einem Kooperationspartner der Deutschen Stiftung Musikleben. Seit Januar 2013 ist er 1. Hornist im Bundesjugendorchester und spielte bei einem Kooperationskonzert mit den Berliner Philharmonikern als Solohornist unter Sir Simon Rattle.

Die Stiftung nahm Lukas Meyerolbersleben 2010 in ihre Förderung auf und präsentierte ihn u.a. bei einem Konzert im Hotel Louis C. Jacob in Hamburg und beim traditionellen Sommerkonzert auf Sylt. Dank mehrerer Patenschaften erhält der junge Musiker außerdem seit April 2011 ein monatliches Stipendium zur Unterstützung seiner Ausbildung.

zurück zur Solisten-Übersicht