Kang, Byol
Violine

Byol Kang (*1985 in Salzburg, Violine) erhielt mit acht Jahren ihren ersten Violinunterricht. 2010 schloss sie ihr Studium bei Prof. Michael Gaiser an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf ab und absolvierte 2013 ihr Konzertexamen an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, an der sie seit 2012 als Assistentin von Prof. Antje Weithaas unterrichtet. Sie nahm an Meisterkursen u.a. bei Igor Ozim, Heime Müller und Ana Chumachenco teil. 2009 wurde sie als Young Artist zum „Symposium on Violin Studies“ an die Juilliard School of Music, New York eingeladen und konnte mithilfe eines Gerd Bucerius-Stipendiums 2011 an einem Meisterkurs bei Christian Tetzlaff am Weill Music Institute in New York teilnehmen.

Sie gewann 2009 als einzige Solistin den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und ist Preisträgerin der Internationalen Violinwettbewerbe „Henri Marteau“, „Premio Rodolfo Lipizer“, „Valsesia Musica“ und „Max Rostal“. 2012 wurde ihr im Duo mit dem Pianisten Boris Kusnezow ein Fellowship des Borletti-Buitoni Trusts zuerkannt.

Sie konzertierte in der Berliner Philharmonie, der Hamburger Laeiszhalle, im Konzerthaus Wien und der Carnegie Hall New York und spielte als Solistin u.a. mit den Berliner Symphonikern, der Baden Badener Philharmonie, dem Ho Chi Minh State Ballet Orchestra und der Klassischen Philharmonie Bonn.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte sie mehrfach in der Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“, u. a. beim Sommerkonzert in St. Severin zu Keitum auf Sylt, beim Kammermusikfest an Bord von MS Europa und anlässlich des 50. Jubiläums der Stiftung in Schloss Bellevue. Seit 2010 erhält sie ein Sigrid Henschen-Stipendium der Stiftung und veröffentliche im Januar 2015, unterstützt durch eine Patenschaft der Hansa Flex-Stiftung, gemeinsam mit ihrem Duo-Partner ihre zweite CD.

Als Preisträgerin des 18. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumenten-fonds spielt Byol Kang seit Februar 2010 eine Violine von Giambattista Guadagnini, Mailand 1756, eine treuhänderische Eingabe aus Augsburger Familienbesitz.

  • de.duo-kang-kusnezow.com
  • zurück zur Solisten-Übersicht