Häring, Mario
Klavier

Mario Häring (*1989 in Hannover) bekam im Alter von drei Jahren seinen ersten Geigenunterricht und ab 1994 Klavierunterricht bei Kimiko Higuchi. 2007/2008 studierte er für ein Jahr als Jungstudent am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin bei Prof. Fabio Bidini, bevor der junge Pianist an die Musikhochschule Hannover zu Prof. Karl-Heinz Kämmerling wechselte. Seit 2012 setzt er seine Studien dort bei Prof. Lars Vogt fort. Meisterkurse u.a. bei Paul Badura-Skoda, Pascal Devoyon, Anatol Ugorski, Walter Blankenheim und Andras Schiff gaben ihm zusätzliche musikalische Impulse. Zudem ist Mario Häring seit 2011 Stipendiat der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein und nimmt dort regelmäßig an Intensivwochen und Aktivitäten der Akademie teil.

Der Pianist kann bereits auf zahlreiche Wettbewerbserfolge verweisen: In den Kategorien „Klavier solo“, „Duo“ und „Klavier Begleitung“ gewann er ab 1995 mehrfach 1. Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene. Auch als Geiger erhielt er 2001 einen 1.Preis auf Landesebene. Beim Bundeswettbewerb 2005 erzielte der junge Musiker die Höchstwertung in der Kategorie „Klavier solo“, verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben, sowie einen 2. Preis in der Wertung „Klavierkammermusik“. Beim Internationalen Steinway Klavierspiel-Wettbewerb in Hamburg und Berlin wurde er von 1997 bis 2005 ebenfalls mit Preisen ausgezeichnet.

Konzertauftritte führten Mario Häring bereits in viele europäische Länder sowie nach Japan, China und Namibia sowie in renommierte Säle wie das Konzerthaus Berlin, die Laeiszhalle Hamburg und die Suntory Hall in Tokyo. Seit seinem Orchesterdebüt in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern 2003 folgten weitere Konzerte mit Orchester, u.a. in der Philharmonie Konstanz, im Tokyo Metropolitan Theater und in der Tokyo Bunka Kaikan. Der junge Pianist gastierte darüber hinaus bei renommierten Festivals wie dem Braunschweig Classix Festival, den Schwetzinger Festspielen, dem Internationalen Steinway Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Lucerne Festival, dem „Ark Nova“ in Matsushima und dem Kammermusikfestival „Spannungen“ in Heimbach. In diesem Jahr wird er mit einem Ligeti-Projekt beim Klavierfestival Ruhr debütieren.

Mario Häring erhielt in den Studienjahren 2006/2007 und 2007/2008 jeweils ein Carl-Heinz Illies-Förderstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben. Diese ermöglichten ihm die Teilnahme an der „Académie Internationale de Musique Courchevel“ 2006 in Frankreich bei Prof. Pascal Devoyon sowie an einem Internationalen Meisterkurs in Vaduz/Lichtenstein bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling. 2008 wurde dem Pianisten von der Deutschen Stiftung Musikleben ein Gerd Bucerius-Stipendium zugesprochen, welches ihm die Teilnahme an einem Meisterkurs in Val Tidone/ Italien bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling ermöglichte. 2007 präsentierte ihn die Deutsche Stiftung Musikleben im Rahmen ihrer Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“ im Hamburger Steinway-Haus.

  • mariohaering.com
  • zurück zur Solisten-Übersicht