Weiskopf, Alexander
Kontrabass

Alexander Weiskopf (*1995 in Landshut) bekam ab dem fünften Lebensjahr Schlagzeugunterricht, im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Kontrabassunterricht bei Stephan Bauer. 2003 wechselte er zu Nele Weismann und wird seit 2008 von Thomas Jauch in München unterrichtet. Meisterkurse besuchte er u.a. bei Prof. Günter Klaus, Prof. Heiner Braun und Prof. Bozo Paradzik.

Der junge Kontrabassist gewann bei „Jugend musiziert“ mehrmals auf Regional-, Landes- und Bundesebene einen 1. Preis. 2012 erspielte er sich einen 3. Preis auf Bundesebene in der Kategorie „„Duo: Klavier und ein Streichinstrument““. Im folgenden Jahr erzielte er in der Solo-Wertung einen 2. Bundespreis. Mit sehr gutem Erfolg nahm er außerdem am Internationalen Wettbewerb „„Bass 2010“““ teil.

Von 2007 bis 2012 spielte der junge Musiker im Jugendorchester der Bayerischen Staatsoper „„„Attacca““, seit 2011 ist er Mitglied des Bundesjugendorchesters. Seit 2008 ist er Kontrabassist beim Erdinger Kammerorchester, mit dem er 2012 auch solistisch auftrat.

Alexander Weiskopf spielt seit Oktober 2007 eine Leihgabe aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben, derzeit einen Kontrabass „süddeutsche Arbeit um 1780“.

zurück zur Solisten-Übersicht