Maghsoodi, Azadeh
Violine

Azadeh Maghsoodi (*1990 in Lübeck) begann im Alter von sechs Jahren mit dem Geigenspiel bei Britta von der Lippe. Seit April 2002 wurde sie als Jungstudentin an der Musikhochschule Lübeck von Prof. Maria Egelhof unterrichtet, 2007 nahm sie ihr Vollstudium auf und absolviert derzeit ihren Master. Ein Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben ermöglichte ihr 2008 die Teilnahme an einem Meisterkurs bei Prof. Vadim Gluzman im Rahmen der Internationalen Sommerakademie am Mozarteum Salzburg. Mithilfe eines weiteren Gerd Bucerius-Stipendiums erhielt sie 2010/2011 Unterricht bei Prof. David Takeno an der Guildhall School of Music and Drama in London. Derzeit erhält sie zusätzliche Impulse bei Jacqueline Ross, London. Meisterkurse bei Prof. Pavel Vernikov, Prof. Igor Ozim, Isabelle van Keulen und Baiba Skride ergänzen ihre musikalische Ausbildung. Seit 2012 unterrichtet Azadeh Maghsoodi selbst an der Musikschule Lübeck und gibt Meisterkurse bei internationalen Festivals.

Die junge Geigerin ist mehrfache 1. Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“, 2007 erspielte sie sich einen 1. Bundespreis in der Kategorie „Violine solo“, verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Beim Internationalen Wettbewerb Königin Sophie Charlotte wurde sie 2006 mit dem 1. Preis und dem Sonderpreis für die beste Interpretation eines klassischen Werkes ausgezeichnet und gewann 2007 und 2009 den NDR Kultur Preis. 2012 erspielte sie sich einen 3. Preis und den Sonderpreis der Hans Gál- Society beim Internationalen Interpretationswettbewerb „Verfemte Musik“ in Schwerin.

Solistisch konzertierte Azadeh Maghsoodi mit dem Jungen Kammerorchester Lübeck, der Neubrandenburger Philharmonie und der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Konzertreisen führten sie nach Italien, Tschechien, Russland, ins Baltikum und in die USA. Im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2005 spielte die ehemalige Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung zusammen mit Nigel Kennedy und dem Polish Chamber Orchestra J.S. Bachs Doppelkonzert. 2010 konzertierte sie erneut mit Nigel Kennedy und dem von ihm gegründeten Orchestra of Life im Rahmen einer Deutschland-Tournee. Mit dem von ihr mitgegründeten Ensemble Cuarteto SolTango trat sie bei zahlreichen Festivals auf. Seit 2014 ist sie gern gesehener Gast beim renommierten PODIUM Festival Esslingen. Im Sommer 2015 gastierte sie erstmals in der Reihe „Junge Elite“ bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern.

Azadeh Maghsoodi ist u.a. ehemalige Stipendiatin der Possehl-Stiftung und der Oscar-und Vera-Ritter Stiftung und wird derzeit durch die Ad Infinitum Foundation gefördert.

Im März 2008 gestaltete die Geigerin auf einer Konzertreise der Deutschen Stiftung Musikleben zusammen mit weiteren Stipendiaten das Kammermusikfest der Stiftung an Bord von MS Europa. Darüber hinaus präsentierte die Stiftung ihre Stipendiatin wiederholt in ihrer Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“. Im Studienjahr 2009/2010 wurde die junge Geigerin dank einer Patenschaft eines Freundeskreismitglieds der Stiftung mit einem Stipendium unterstützt.

Beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben erhielt Azadeh Maghsoodi erstmals 2006 ein Instrument als Leihgabe, derzeit spielt sie eine Violine von Joseph Gagliano, Neapel 1790, aus Stiftungsbesitz.

Foto: (c) DSM_David Ausserhofer

  • www.azadehmaghsoodi.de
  • zurück zur Solisten-Übersicht