Manz, Sebastian
Klarinette

Foto: Rosa Frank

Sebastian Manz (*1986 in Hannover) erhielt seinen ersten Klarinetten-unterricht bei Wilfried Berk in Hannover. Seit dem Wintersemester 2003/2004 studiert er in der Klasse von Sabine Meyer und Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck, der er seit 1997 als Jungstudent angehört hatte.

Sebastian Manz ist Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, bei dem er 1994 und 1999-2003 jeweils 1. Preise gewann. Beim Bundes-wettbewerb 2000 errang er einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl, dem sich Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben, der Bundesapotheker-kammer und des Hannoverschen Künstlervereins anschlossen. 2001 erspielte er sich beim Bundeswettbewerb mit der Pianistin Joana Mallwitz in der Duowertung „Klavier und ein Blasinstrument“ einen weiteren 1. Preis mit Höchstpunktzahl und wurde für diese herausragende Leistung von der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem Sonderpreis ausge-zeichnet. Beim Kammermusikwettbewerb für Jugendliche „Karel Kunc“ 1996 in Bad Dürkheim sowie beim Mozart-Kammermusikwettbewerb für Jugendliche 1999 in Hildesheim war er ebenfalls als 1. Preisträger erfolgreich.

Im Mai 2002 gewann sein Sextett mit seiner Schwester Larissa Manz (Violine), Claudius Müller (Horn), Veit Hertenstein (Viola), Maximilian Hornung (Violoncello) und Konstantin Semilakovs (Klavier) beim Bundeswettbewerb als einziges Ensemble in der Altersgruppe V einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl. Für ihre beispielhafte Interpretation des Sextetts von Krzysztof Penderecki wurden die jungen Musiker von der Deutschen Stiftung Musikleben mit dem Hans Sikorski-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche Konzertauftritte in dieser Besetzung. 2006 wurde der Klarinettist beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen mit einem 2. Preis (ohne Vergabe des 1. Preises) sowie mit einem Förderpreis der Sparkassen-Finanzgruppe und dem Publikumspreis im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals ausgezeichnet. Im Mai 2007 gewann er den 2. Preis des bundesweiten Hochschulwettbewerbs für Klarinette in Stuttgart. 2008 wurde er von der Mozart Gesellschaft Dortmund und als Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs von der Deutschen Stiftung Musikleben (mit seinem Duopartner Martin Klett) mit einem Förderstipendium ausgezeichnet. Im September 2008 erspielte sich Sebastian Manz den 1. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen ARD-Wettbewerb in München – zuletzt hatte die Jury 40 Jahre zuvor diese höchste Auszeichnung im Fach Klarinette vergeben. Im Sommer 2009 wurde ihm der „Lotto-Förderpreis“ des Rheingau Musik Festivals verliehen.

Die Deutsche Stiftung Musikleben präsentierte den jungen Klarinettisten verschiedentlich in der Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“, im Februar 2009 beispielsweise bei einem Kammermusikkonzert im Bucerius Kunst Forum. 2010 gastierte er im Duo Riul, zusammen mit dem Pianisten Martin Klett, beim Kultursommer Nordhessen, einem Kooperationspartner der Stiftung.

Als Solist unternahm der Klarinettist 1999 seine erste Tournee mit dem Orchester der Musikschule Hannover nach Polen, im Oktober 2000 war das Orchester in Frankreich unterwegs. Er konzertierte außerdem u.a. auf der EXPO 2000 und solistisch mit dem Musikkollegium Winterthur, dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, der Magdeburgischen Philharmonie, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Nürnberger Symphonikern und der NDR Bigband. Im Juni 2008 wurde er zum stellvertretenden Solo-Klarinettisten des Philharmonischen Orchesters in Lübeck berufen, im September 2010 wechselte er als Soloklarinettist zum Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Kammermusikalisch konzertierte er bei renommierten Festivals in Mecklenburg-Vorpommern, Ludwigsburg, Heidelberg und im Rheingau. Mit Beginn der Konzertsaison 2012/13 gehört Sebastian Manz für die Dauer von drei Jahren zu den Künstlern der Reihe „Junge Wilde“ des Konzerthauses Dortmund.

Sebastian Manz engagiert sich neben seiner Konzerttätigkeit in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School“, welche sich für die Vermittlung von Klassik in Schulen einsetzt.

  • www.sebastianmanz.com
  • zurück zur Solisten-Übersicht