Jeanne-André

Die Harfenisten Johanna Feodora Gabler und Andreas Mildner gründeten im Jahr 2000 das Duo Jeanne-André und werden seither gemeinsam von Prof. Gisele Herbet an der Hochschule für Musik in Würzburg unterrichtet. 2001 erspielte sich das Duo beim Wettbewerb Jugend musiziert in der Wertung ‚Harfen-Ensemble‘ einen 1. Bundespreis und wurde zusätzlich für seine herausragende Leistung auf Landesebene von dem Bayerischen Sparkassenverband mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Es folgten eine Reihe von Konzerten, u.a. in Würzburg, Hamburg, Bielefeld und Augsburg sowie bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim Weltharfenkongress in Genf. Seit September 2001 werden die Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben zusätzlich von der Jürgen-Ponto-Stiftung gefördert.

Johanna Feodora Gabler, 1985 in Augsburg geboren, erhielt ihren ersten Harfenunterricht von 1996-1999 bei Gisela Weichold in Augburg. 1999 wechselte sie als Jungstudentin an die Hochschule für Musik Würzburg zu Prof. Gisele Herbet. Seit dem WS 2002/03 studiert sie in der Klasse Prof. Helga Storck an der Musikhochschule München, bei der sie im Sommer 2002 auch einen Meisterkurs besuchte. Zusätzlich spielt sie seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier. Die Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert gewann im März 2004 den 2. Preis (bei Nichtvergabe des ersten) beim internationalen Franz-Josef Reinl-Wettbewerb in Wien. Sie wirkte in Orchesterprojekten des „Deutsch-Französischen Forums Junger Kunst“ und des Landesjugendorchesters Bayern mit und spielt als Pianistin in der Big Band des Gymnasiums und der Musical Company Donauwörth. Als Solistin und Kammermusikerin gab sie wiederholt Konzerte u.a. in München, Würzburg, Ingolstadt, Bayreuth und in Frankreich. Es liegen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für den Bayerischen und Norddeutschen Rundfunk und für das Bayerische Fernsehen von ihr vor.

Andreas Mildner, 1984 in Schweinfurt geboren, wurde von 1991 bis 1999 an der Musikschule Schweinfurt von Annette Darringer unterrichtet, bevor er ebenfalls bei Prof. Gisele Herbet an der Hochschule für Musik Würzburg sein Studium als Jungstudent aufnahm. Außerdem wird er seit 1995 im Fach Kontrabass von Uwe Schachner ausgebildet. Sowohl in der Solo- als auch in der Ensemblewertung war er mehrfach bei Jugend musiziert als 1. Bundespreisträger erfolgreich (1996-1999). Beim Wettbewerb der Vereinigung deutscher Harfenisten in Weikersheim erzielte er 1996 und 1998 jeweils einen 2. Preis. Wiederholt konzertierte Andreas Mildner solistisch, u.a. mit der tschechischen Kammerphilharmonie Prag, und kammermusikalisch in den unterschiedlichsten Besetzungen und war im Rahmen dessen in Mannheim, Nürnberg, Würzburg, Schweinfurt, Donauwörth und Hassfurt zu hören. Er wirkte bereits bei Projekten der Nürnberger Symphoniker, des Bayerischen Landesjugendorchesters, des Idyllwild Festival Orchestra Los Angeles und der Internationalen Jungen Orchesterakademie mit.

zurück zur Ensemble-Übersicht