50 Jahre Deutsche Stiftung Musikleben: Jubiläumskonzert in Schloss Bellevue 2012





Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt gemeinsam mit den Stipendiaten und Alumni der Deutschen Stiftung Musikleben.

Am 25. Oktober 2012 feierte die Deutsche Stiftung Musikleben das 50. Jubiläum ihrer Gründung mit einem Festkonzert in Schloss Bellevue, zu dem Bundespräsident Joachim Gauck als Schirmherr der Stiftung eingeladen hatte.

In seinem Grußwort hob Bundespräsident Joachim Gauck das vielfältige Engagement der Stiftung hervor, die in 50 Jahren ihres Bestehens zahlreiche musikalische Karrieren gefördert, außergewöhnliche musikalische Wege ermöglicht und manchmal über lange Zeit begleitet hat. „Das war und ist ein unersetzlicher Dienst. Ein Dienst zuerst an den jungen Menschen, den jungen Künstlern. Ein Dienst aber auch an der Musiklandschaft – und das sind wir alle, die wir gern in Konzerte gehen oder in die Oper. Und ein Dienst schließlich an unserem Land, das in so besonderer Weise eine Heimat der Musik ist, wie man in der ganzen Welt weiß und mit einer gewissen Ehrfurcht auch immer noch wahrnimmt.“

Irene Schulte-Hillen, Präsidentin der Deutschen Stiftung Musikleben, dankte in ihrer Erwiderung dem Bundespräsidenten für die Einladung und den zahlreichen Spendern Treugebern, Kooperationspartnern und Freunden der Stiftung für ihre großartige Unterstützung und das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement.

Das Konzert zum 50. Jubiläum der Deutschen Stiftung Musikleben präsentierte die große Bandbreite der Förderung. Vom jugendlichen Schlagzeugquartett, – der Jüngste ist erst 12 Jahre alt –, das mit seinen Pauken von Stuttgart nach Berlin gereist ist, dem 19-jährigen Pianisten Robin Giesbrecht, der mithilfe eines Gerd Bucerius-Stipendiums der Stiftung derzeit an der Juilliard School in New York studiert, bis zum von der Geigerin Viviane Hagner angeführten Alumni-Quintett: Insgesamt 22 Stipendiaten und Alumni gratulierten „ihrer“ Deutschen Stiftung Musikleben zum 50. Geburtstag.