Unser Förderprogramm wird Jahr für Jahr ausschließlich durch die Spenden unserer
Freunde und Förderer finanziert.

Deutscher Musikinstrumentenfonds
1993 gemeinsam mit der Bundesrepublik Deutschland gegründet, wendet sich der Deutsche Musikinstrumentenfonds an hochbegabte jungen Streicher auf der Suche nach einem angemessenen Instrument. Er ist von anfänglich 16 auf rund 190 wertvolle Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabässe angewachsen, die die Stiftung in einem jährlichen Wettbewerb an den Nachwuchs vergeben.

Foyer Junger Künstler
Podiumserfahrung sammeln Stipendiaten in der 1992 ins Leben gerufenen Konzertreihe „Foyer Junger Künstler“. Die Bandbreite reicht vom kleinen Lunchkonzert und dem traditionellen Sommerkonzert auf Sylt bis hin zu Sonderprojekten wie Festkonzerte im Hause des Bundespräsidenten oder nationale und internationale Orchestertourneen. Für die jährlich 50 bis 60 Konzerte pflegt die Stiftung auch Kooperationen mit renommierten Orchestern, Konzertveranstaltern und Festivals.




Stipendien und Patenschaften
Reisekosten zu einem Konzertauftritt in Asien, Teilnahmegebühren für einen Meisterkurs in Salzburg oder die Reparatur des Cellobogens – die Bedürfnisse junger Musiker sind individuell verschieden.

Um auf diese Bedürfnisse einzugehen, hält die Deutsche Stiftung Musikleben ein breit gefächertes Patenschafts- und Stipendienprogramm bereit. Dabei kooperiert die Deutsche Stiftung Musikleben mit anderen Stiftungen wie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und traditionell auch mit ausgewählten Projekten des Deutschen Musikrats.